Leichte Kinderräder von Frog Bikes und KUbikes

Wer uns kennt, der weiß, dass wir uns auf Kindermobilität spezialisiert haben. Dazu gehören auch leichte und ergonomische Kinderfahrräder. Seit geraumer Zeit haben wir unser Angebot in diesem Segment erweitert. Neben den Marken Kaniabikes und Kokua haben wir nun auch Frog Bikes und KUbikes in unser Sortiment aufgenommen.

Alle vier Marken überzeugen durch kindgerechte Geometrie und geringes Gewicht. Wir möchten Euch in diesem Beitrag unsere zwei neuen Marken Frog Bikes und KUbikes näher vorstellen.

Frog Bikes – Kinderräder aus England

Frog Bikes 55 orange

Frog Bikes 55 orange

Aus Großbritannien kommt die junge Marke Frog Bikes, die sich seit 2013 auf dem Kinderfahrradmarkt etabliert. Gegründet wurde Frog Bikes von einer Familie mit zwei Kindern. Beide Kids sind begeisterte Radfahrer – die passenden leichten Räder gab es allerdings nicht. So entstand die Vision, leichte Räder für Kinder zu entwickeln.

Die Frog Bikes überzeugen durch ihren guten Preis, die solide Verarbeitung und eine große Modellvielfalt. Die Frogs gibt es vom 14 Zoll bis zum 26 Zoll Bike in verschiedenen Größenabstufungen und Farben. Dabei steht die Zahl hinter dem Frog Bike für die Schrittlänge, die das Kind mindestens haben muss. Zur Erinnerung: Schrittlänge ist die Innenbeinlänge ihres Kindes. Alle Räder werden mit Klingel, Reflektoren und Schutzblechen ausgeliefert. Zusätzlich zu den „normalen“ Kinderrädern bietet Frog auch Rennräder und Bahnrennräder für Kinder an. Für sportlich engagierte Eltern und Kids ermöglicht Frog so einen guten Einstieg in den Radsport.

Frog Road 70 schwarz

Frog Road 70 schwarz

Die Frog Bikes reihen sich sehr gut in unser Angebot an leichten und kindgerechten Kinderrädern ein. Wie alle leichten Kinderräder sind sie aus Aluminium und wiegen zwischen 6 kg (Frog 43) und 10 kg (Frog 73). Als leichtes Einstiegsrad überzeugen die Frogs Bikes durch ihre schnörkelose Optik mit witzigen Details und dem guten Preis. Wer also ein günstiges und ergonomisch gutes Kinderfahrrad möchte, der ist mit Frog Bikes sehr gut beraten.

KUbikes – sehr leichte Räder entwickelt in Deutschland

KUbikes ist eine deutsche Radmarke, die von zwei Brüdern gegründet wurde. Schon in jungen Jahren waren die Herren Kuisle & Kuisle experimentierfreudig und haben Räder gebastelt. Irgendwann reifte aber die Idee, sehr leichte Kinderräder zu bauen, da der Bedarf für solche Räder doch immens ist. Anfang 2014 gründeten die Brüder deshalb die Firma KUbikes, die seit Mitte 2014 Kinderräder vertreibt. Entwickelt und montiert werden die Räder in Deutschland.

KUbikes 16 Zoll schwarz

KUbikes 16 Zoll schwarz

Was die KUbikes so außergewöhnlich macht ist nicht nur ihr schickes und geradliniges Design, sondern das besonders geringe Gewicht und die hochwertigen Anbauteile, die teilweise von den Gebrüdern Kuisle selbst entwickelt worden sind oder speziell für KUbikes angefertigt werden. Natürlich sind auch die KUbikes Rahmen aus Aluminium. Die mitwachsenden Räder garantieren besten Fahrspaß und passen sich den kleinen Fahrern optimal an. In der niedrigsten Satteleinstellung sitzt das Kind aufrecht und kann so sicher fahren und sein Können trainieren. Wird das Kind größer, wird die Fahrposition auch sportlicher.

Die KUbikes Fahrräder gibt es in den Größen 14, 16, 20 und 24 Zoll. So lässt sich für kleine Fahrradanfänger bis hin zum Teenager das richtige KUbikes finden. Alle Modelle bestechen durch ein sehr geringes Gewicht.

KUbikes 24 Large grün

KUbikes 24 Large grün

Fazit

Mit den Frog Bikes und den KUbikes haben wir unser Repertoire um zwei bemerkenswerte Marken erweitert. Neben den Kaniabikes, die immer noch ihrer Rolle als  Vorreiter im Bereich der leichten Kinderräder gerecht werden, und den klassischen Kinderrädern von Kokua, überzeugen die Frogs und KUs auf ganzer Linie.

Für eine nähere Beratung, stehen wir Euch wie immer gern per Telefon oder Mail zur Verfügung, oder Ihr schaut in unserem Onlineshop vorbei. Ein passendes Rad für Eurer Kind sollte sich aber definitiv finden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.