Wann lohnt sich die Tandemkupplung Follow-Me

FollowMe Tandemkupplung

Die Tandemkupplung Follow- Me ist eine Lösung für die Zeit, wo Kinder zu groß und zu aktiv für den Fahrradhänger oder Fahrradsitz sind, aber noch zu jung, um selbständig im Straßenverkehr oder auf Radtouren mithalten zu können.

Diese Kupplung wirbt mit dem Motto „Selbst fahren oder gezogen werden“. Was im Alltag auf dem Weg zum Kindergarten ganz gut funktioniert, stößt auf Radtouren und Radurlauben deutlich an seine Grenzen. Mit einem Leergewicht von etwa 15 kg (Kinderrad und Kupplung) wird diese Verbindung für die Eltern zum Schwertransport.

Die tiefliegende Tandem-Verbindung gewährleistet eine spielfreie Verbindung  zwischen Kinderfahrrad und Zugfahrrad. Ist die Kupplung einmal montiert wird das Vorderrad in die Aufnahme eingehängt und Lenker des Kinderrades blockiert. Die Kinderradgröße kann 12Zoll bis 20Zoll betragen.

Die Kinder sind mit dem Eigengewicht ihres Rades und der für Radtouren zu geringen Übersetzung nicht in der Lage, eine für Eltern und Kind angenehme Reisegeschwindigkeit zu erreichen. Das Kinderfahrrad lässt sich zwar mit wenigen Handgriffen an das Zugfahrrad anhängen, aber da das Kind nicht richtig mittreten kann, schleicht sich schnell Langeweile ein. Das Fahrverhalten des Zugfahrrads wird durch das schlaff sitzende Kind spürbar negativ beeinflusst. Ein weiteres Problem ist die in Kinderrädern häufig verbaute Rücktrittbremse. Es passiert in der Praxis immer wieder, dass das mittretende Kind aus Versehen den Rücktritt benutzt. So zieht man plötzlich ein blockierendes Kinderrad hinter sich her, was den Fahrer in heikle Situationen bringt, da das Gewicht von Kinderrad, Kupplung und Kind bei über 23 kg liegt. Wir empfehlen deshalb den Einsatz der „FOLLOW ME“- Tandemkupplung nur bei geringen Geschwindigkeiten und auf kurzen Distanzen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.